KSVG

Künstlersozialversicherungsgesetz

Gesetz über die Sozialversicherung der selbständigen Künstler und Publizisten

Vom 27.7.1981

Zuletzt geändert am 29.3.2017

Erster Teil
Sozialversicherung der selbständigen Künstler und Publizisten
Erstes Kapitel
Kreis der versicherten Personen
Erster Abschnitt
Umfang der Versicherungspflicht
§ 1 § 2
Zweiter Abschnitt
Ausnahmen von der Versicherungspflicht
Erster Unterabschnitt
Versicherungsfreiheit kraft Gesetzes
§ 3 § 4 § 5
Zweiter Unterabschnitt
Befreiung von der Krankenversicherungspflicht auf Antrag
§ 6 § 7 § 7a
Dritter Abschnitt
Beginn und Dauer der Versicherungspflicht, Verlegung des Tätigkeitsortes
§ 8 § 8a
Vierter Abschnitt
Kündigungsrecht
§ 9
Zweites Kapitel
Beitragszuschuß der Künstlersozialkasse
§ 10 § 10a § 10b
Drittes Kapitel
Auskunfts- und Meldepflichten
§ 11 § 12 § 13
Viertes Kapitel
Aufbringung der Mittel
Erster Abschnitt
Grundsatz
§ 14
Zweiter Abschnitt
Beitragsanteile des Versicherten
Erster Unterabschnitt
Höhe der Beitragsanteile
§ 15 § 16 § 16a
Zweiter Unterabschnitt
Beitragsverfahren
§ 17 § 17a § 18 § 19 § 20
Dritter Unterabschnitt
Erstattungen
§ 21 § 22(weggefallen)
Dritter Abschnitt
Künstlersozialabgabe
§ 23
Erster Unterabschnitt
Personenkreis
§ 24
Zweiter Unterabschnitt
Bestimmungsgrößen
§ 25 § 26
Dritter Unterabschnitt
Melde- und Abgabeverfahren
§ 27 § 28 § 29 § 30 § 31 § 32
Vierter Unterabschnitt
Erstattungen
§ 33
Vierter Abschnitt
Zuschuß des Bundes
§ 34 § 34a(weggefallen)
Fünftes Kapitel
Überwachung
§ 35
Sechstes Kapitel
Bußgeldvorschriften
§ 36
Siebtes Kapitel
Anwendung des Sozialgesetzbuches
§ 36a
Zweiter Teil
Durchführung der Künstlersozialversicherung
§ 37 §§ 37a–37e(weggefallen) § 38 § 39 § 40 § 41(weggefallen) § 42 § 43 § 44 § 45 § 46 § 47 § 48(weggefallen)
Dritter Teil
§§ 49 - 51(weggefallen)
Vierter Teil
Übergangs- und Schlußvorschriften
§ 52 §§ 52a–55(weggefallen) § 56 § 56a § 56b §§ 57–60(weggefallen) § 61
Erster Teil
Sozialversicherung der selbständigen Künstler und Publizisten
Erstes Kapitel
Kreis der versicherten Personen
Erster Abschnitt
Umfang der Versicherungspflicht

§ 1

Selbständige Künstler und Publizisten werden in der allgemeinen Rentenversicherung, in der gesetzlichen Krankenversicherung und in der sozialen Pflegeversicherung versichert, wenn sie

1. die künstlerische oder publizistische Tätigkeit erwerbsmäßig und nicht nur vorübergehend ausüben und
2. im Zusammenhang mit der künstlerischen oder publizistischen Tätigkeit nicht mehr als einen Arbeitnehmer beschäftigen, es sei denn, die Beschäftigung erfolgt zur Berufsausbildung oder ist geringfügig im Sinne des § 8 des Vierten Buches Sozialgesetzbuch.