RVG

Rechtsanwaltsvergütungsgesetz

Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte

Vom 5.5.2004

Zuletzt geändert am 17.12.2018

§ 49

Wertgebühren aus der Staatskasse

Bestimmen sich die Gebühren nach dem Gegenstandswert, werden bei einem Gegenstandswert von mehr als 4 000 Euro anstelle der Gebühr nach § 13 Absatz 1 folgende Gebühren vergütet:

Gegenstandswert
bis ... Euro
Gebühr
... Euro
Gegenstandswert
bis ... Euro
Gebühr
... Euro
5 00025716 000335
6 00026719 000349
7 00027722 000363
8 00028725 000377
9 00029730 000412
10 000307  über
30 000

447
13 000321