BewG

Bewertungsgesetz

Vom 16.10.1934

Neugefasst am 1.2.1991

Zuletzt geändert am 4.11.2016

Erster Teil
Allgemeine Bewertungsvorschriften
§ 1Geltungsbereich § 2Wirtschaftliche Einheit § 3Wertermittlung bei mehreren Beteiligten § 3a(weggefallen) § 4Aufschiebend bedingter Erwerb § 5Auflösend bedingter Erwerb § 6Aufschiebend bedingte Lasten § 7Auflösend bedingte Lasten § 8Befristung auf einen unbestimmten Zeitpunkt § 9Bewertungsgrundsatz, gemeiner Wert § 10Begriff des Teilwerts § 11Wertpapiere und Anteile § 12Kapitalforderungen und Schulden § 13Kapitalwert von wiederkehrenden Nutzungen und Leistungen § 14Lebenslängliche Nutzungen und Leistungen § 15Jahreswert von Nutzungen und Leistungen § 16Begrenzung des Jahreswerts von Nutzungen
Zweiter Teil
Besondere Bewertungsvorschriften
§ 17Geltungsbereich § 18Vermögensarten
Erster Abschnitt
Einheitsbewertung
A.
Allgemeines
§ 19Feststellung von Einheitswerten § 20Ermittlung des Einheitswerts § 21Hauptfeststellung § 22Fortschreibungen § 23Nachfeststellung § 24Aufhebung des Einheitswerts § 24aÄnderung von Feststellungsbescheiden § 25Nachholung einer Feststellung § 26Umfang der wirtschaftlichen Einheit bei Ehegatten oder Lebenspartnern § 27Wertverhältnisse bei Fortschreibungen und Nachfeststellungen § 28Erklärungspflicht § 29Auskünfte, Erhebungen und Mitteilungen § 30Abrundung § 31Bewertung von ausländischem Sachvermögen § 32Bewertung von inländischem Sachvermögen
B.
Land- und forstwirtschaftliches Vermögen
I.
Allgemeines
§ 33Begriff des land- und forstwirtschaftlichen Vermögens § 34Betrieb der Land- und Forstwirtschaft § 35Bewertungsstichtag § 36Bewertungsgrundsätze § 37Ermittlung des Ertragswerts § 38Vergleichszahl, Ertragsbedingungen § 39Bewertungsstützpunkte § 40Ermittlung des Vergleichswerts § 41Abschläge und Zuschläge § 42Nebenbetriebe § 43Abbauland § 44Geringstland § 45Unland § 46Wirtschaftswert § 47Wohnungswert § 48Zusammensetzung des Einheitswerts § 48aEinheitswert bestimmter intensiv genutzter Flächen § 49(weggefallen)
II.
Besondere Vorschriften
a)
Landwirtschaftliche Nutzung
§ 50Ertragsbedingungen § 51Tierbestände § 51aGemeinschaftliche Tierhaltung § 52Sonderkulturen
b)
Forstwirtschaftliche Nutzung
§ 53Umlaufende Betriebsmittel § 54Bewertungsstichtag § 55Ermittlung des Vergleichswerts
c)
Weinbauliche Nutzung
§ 56Umlaufende Betriebsmittel § 57Bewertungsstützpunkte § 58Innere Verkehrslage
d)
Gärtnerische Nutzung
§ 59Bewertungsstichtag § 60Ertragsbedingungen § 61Anwendung des vergleichenden Verfahrens
e)
Sonstige land- und forstwirtschaftliche Nutzung
§ 62Arten und Bewertung der sonstigen land- und forstwirtschaftlichen Nutzung
III.
Bewertungsbeirat, Gutachterausschuß
§ 63Bewertungsbeirat § 64Mitglieder § 65Aufgaben § 66Geschäftsführung § 67Gutachterausschuß
C.
Grundvermögen
I.
Allgemeines
§ 68Begriff des Grundvermögens § 69Abgrenzung des Grundvermögens vom land- und forstwirtschaftlichen Vermögen § 70Grundstück § 71Gebäude und Gebäudeteile für den Zivilschutz
II.
Unbebaute Grundstücke
§ 72Begriff § 73Baureife Grundstücke
III.
Bebaute Grundstücke
a)
Begriff und Bewertung
§ 74Begriff § 75Grundstücksarten § 76Bewertung § 77Mindestwert
b)
Verfahren
1.
Ertragswertverfahren
§ 78Grundstückswert § 79Jahresrohmiete § 80Vervielfältiger § 81Außergewöhnliche Grundsteuerbelastung § 82Ermäßigung und Erhöhung
2.
Sachwertverfahren
§ 83Grundstückswert § 84Bodenwert § 85Gebäudewert § 86Wertminderung wegen Alters § 87Wertminderung wegen baulicher Mängel und Schäden § 88Ermäßigung und Erhöhung § 89Wert der Außenanlagen § 90Angleichung an den gemeinen Wert
IV.
Sondervorschriften
§ 91Grundstücke im Zustand der Bebauung § 92Erbbaurecht § 93Wohnungseigentum und Teileigentum § 94Gebäude auf fremdem Grund und Boden
D.
Betriebsvermögen
§ 95Begriff des Betriebsvermögens § 96Freie Berufe § 97Betriebsvermögen von Körperschaften, Personenvereinigungen und Vermögensmassen §§ 98–98a(weggefallen) § 99Betriebsgrundstücke §§ 100–102(weggefallen) § 103Schulden und sonstige Abzüge §§ 104–108(weggefallen) § 109Bewertung § 109a(weggefallen)
Zweiter Abschnitt
Sondervorschriften und Ermächtigungen
§§ 110–120(weggefallen) § 121Inlandsvermögen § 121aSondervorschrift für die Anwendung der Einheitswerte 1964 § 122Besondere Vorschriften für Berlin (West) § 123Ermächtigungen § 124(weggefallen)
Dritter Abschnitt
Vorschriften für die Bewertung von Vermögen in dem in Artikel 3 des Einigungsvertrages genannten Gebiet
A.
Land- und forstwirtschaftliches Vermögen
§ 125Land- und forstwirtschaftliches Vermögen § 126Geltung des Ersatzwirtschaftswerts § 127Erklärung zum Ersatzwirtschaftswert § 128Auskünfte, Erhebungen, Mitteilungen, Abrundung
B.
Grundvermögen
§ 129Grundvermögen § 129aAbschläge bei Bewertung mit einem Vielfachen der Jahresrohmiete § 130Nachkriegsbauten § 131Wohnungseigentum und Teileigentum, Wohnungserbbaurecht und Teilerbbaurecht § 132Fortschreibung und Nachfeststellung der Einheitswerte 1935 § 133Sondervorschrift für die Anwendung der Einheitswerte 1935
C.
Betriebsvermögen
§§ 134–136(weggefallen) § 137Bilanzposten nach dem D-Markbilanzgesetz
Vierter Abschnitt
Vorschriften für die Bewertung von Grundbesitz für die Grunderwerbsteuer ab 1. Januar 1997
A.
Allgemeines
§ 138Feststellung von Grundbesitzwerten § 139Abrundung
B.
Land- und forstwirtschaftliches Vermögen
§ 140Wirtschaftliche Einheit und Umfang des land- und forstwirtschaftlichen Vermögens § 141Umfang des Betriebs der Land- und Forstwirtschaft § 142Betriebswert § 143Wert der Betriebswohnungen und des Wohnteils § 144Zusammensetzung des land- und forstwirtschaftlichen Grundbesitzwerts
C.
Grundvermögen
I.
Unbebaute Grundstücke
§ 145Unbebaute Grundstücke
II.
Bebaute Grundstücke
§ 146Bebaute Grundstücke § 147Sonderfälle § 148Erbbaurecht § 148aGebäude auf fremdem Grund und Boden § 149Grundstücke im Zustand der Bebauung § 150Gebäude und Gebäudeteile für den Zivilschutz
Fünfter Abschnitt
Gesonderte Feststellungen
§ 151Gesonderte Feststellungen § 152Örtliche Zuständigkeit § 153Erklärungspflicht, Verfahrensvorschriften für die gesonderte Feststellung, Feststellungsfrist § 154Beteiligte am Feststellungsverfahren § 155Rechtsbehelfsbefugnis § 156Außenprüfung
Sechster Abschnitt
Vorschriften für die Bewertung von Grundbesitz, von nicht notierten Anteilen an Kapitalgesellschaften und von Betriebsvermögen für die Erbschaftsteuer ab 1. Januar 2009
A.
Allgemeines
§ 157Feststellung von Grundbesitzwerten, von Anteilswerten und von Betriebsvermögenswerten
B.
Land- und forstwirtschaftliches Vermögen
I.
Allgemeines
§ 158Begriff des land- und forstwirtschaftlichen Vermögens § 159Abgrenzung land- und forstwirtschaftlich genutzter Flächen zum Grundvermögen § 160Betrieb der Land- und Forstwirtschaft § 161Bewertungsstichtag § 162Bewertung des Wirtschaftsteils § 163Ermittlung der Wirtschaftswerte § 164Mindestwert § 165Bewertung des Wirtschaftsteils mit dem Fortführungswert § 166Bewertung des Wirtschaftsteils mit dem Liquidationswert § 167Bewertung der Betriebswohnungen und des Wohnteils § 168Grundbesitzwert des Betriebs der Land- und Forstwirtschaft
II.
Besonderer Teil
a)
Landwirtschaftliche Nutzung
§ 169Tierbestände § 170Umlaufende Betriebsmittel
b)
Forstwirtschaftliche Nutzung
§ 171Umlaufende Betriebsmittel § 172Abweichender Bewertungsstichtag
c)
Weinbauliche Nutzung
§ 173Umlaufende Betriebsmittel
d)
Gärtnerische Nutzung
§ 174Abweichende Bewertungsverhältnisse
e)
Übrige land- und forstwirtschaftliche Nutzungen
§ 175Übrige land- und forstwirtschaftliche Nutzungen
C.
Grundvermögen
I.
Allgemeines
§ 176Grundvermögen § 177Bewertung
II.
Unbebaute Grundstücke
§ 178Begriff der unbebauten Grundstücke § 179Bewertung der unbebauten Grundstücke
III.
Bebaute Grundstücke
§ 180Begriff der bebauten Grundstücke § 181Grundstücksarten § 182Bewertung der bebauten Grundstücke § 183Bewertung im Vergleichswertverfahren § 184Bewertung im Ertragswertverfahren § 185Ermittlung des Gebäudeertragswerts § 186Rohertrag des Grundstücks § 187Bewirtschaftungskosten § 188Liegenschaftszinssatz § 189Bewertung im Sachwertverfahren § 190Ermittlung des Gebäudesachwerts § 191Wertzahlen
IV.
Sonderfälle
§ 192Bewertung in Erbbaurechtsfällen § 193Bewertung des Erbbaurechts § 194Bewertung des Erbbaugrundstücks § 195Gebäude auf fremdem Grund und Boden § 196Grundstücke im Zustand der Bebauung § 197Gebäude und Gebäudeteile für den Zivilschutz
V.
Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts
§ 198Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts
D.
Nicht notierte Anteile an Kapitalgesellschaften und Betriebsvermögen
§ 199Anwendung des vereinfachten Ertragswertverfahrens § 200Vereinfachtes Ertragswertverfahren § 201Ermittlung des Jahresertrags § 202Betriebsergebnis § 203Kapitalisierungsfaktor
Dritter Teil
Schlussbestimmungen
§ 204Bekanntmachung § 205Anwendungsvorschriften Anlage 1(zu § 51) Umrechnungsschlüssel für Tierbestände in Vieheinheiten nach dem Futterbedarf Anlage 2Gruppen der Zweige des Tierbestands nach der Flächenabhängigkeit Anlage 3Mietwohngrundstücke Vervielfältiger Anlage 4Gemischtgenutzte Grundstücke mit einem gewerblichen Anteil an der Jahresrohmiete bis zu 50 v. H. Vervielfältiger Anlage 5Gemischtgenutzte Grundstücke mit einem gewerblichen Anteil an der Jahresrohmiete von mehr als 50 v. H. Vervielfältiger Anlage 6Geschäftsgrundstücke Vervielfältiger Anlage 7Einfamilienhäuser Vervielfältiger Anlage 8Zweifamilienhäuser Vervielfältiger Anlage 9(weggefallen) Anlage 9a(zu § 13) Kapitalwert einer wiederkehrenden, zeitlich beschränkten Nutzung oder Leistung im Jahresbetrag von einem Euro Anlagen 10 bis 13(weggefallen) Anlage 14(zu § 163 Abs. 3, § 164 Abs. 2 und 4) Landwirtschaftliche Nutzung Anlage 15(zu § 163 Abs. 4 und § 164 Abs. 2) Forstwirtschaftliche Nutzung Anlage 15a(zu § 164 Abs. 4) Forstwirtschaftliche Nutzung Anlage 16(zu § 163 Abs. 5 und § 164 Abs. 2 und 4) Weinbauliche Nutzung Anlage 17(zu § 163 Abs. 6 und § 164 Abs. 2 und 4) Gärtnerische Nutzung Anlage 18(zu § 163 Abs. 7 und § 164 Abs. 2 und 4) Sondernutzungen Anlage 19(zu § 169) Umrechnungsschlüssel für Tierbestände in Vieheinheiten nach dem Futterbedarf Anlage 20(zu § 169 Abs. 5) Gruppen der Zweige des Tierbestands nach der Flächenabhängigkeit Anlage 21(zu § 185 Abs. 3 Satz 1, § 193 Abs. 3 Satz 2, § 194 Abs. 3 Satz 3 und § 195 Abs. 2 Satz 2 und Abs. 3 Satz 3) Vervielfältiger Anlage 22(zu § 185 Absatz 3 Satz 3, § 190 Absatz 4 Satz 2) Wirtschaftliche Gesamtnutzungsdauer Anlage 23(zu § 187 Abs. 2 Satz 2) Pauschalierte Bewirtschaftungskosten für Verwaltung, Instandhaltung und Mietausfallwagnis in Prozent der Jahresmiete oder üblichen Miete (ohne Betriebskosten) Anlage 24(zu § 190 Absatz 1 Satz 4 und Absatz 3) Ermittlung des Gebäuderegelherstellungswerts Anlage 25(zu § 191 Absatz 2) Wertzahlen für Ein- und Zweifamilienhäuser nach § 181 Absatz 1 Nummer 1 BewG und Wohnungseigentum nach § 181 Absatz 1 Nummer 3 BewG Anlage 26(zu § 194 Abs. 3 Satz 2 und Abs. 4 sowie § 195 Abs. 3 Satz 2) Abzinsungsfaktoren
B.
Land- und forstwirtschaftliches Vermögen
I.
Allgemeines

§ 158

Begriff des land- und forstwirtschaftlichen Vermögens

(1) 1Land- und Forstwirtschaft ist die planmäßige Nutzung der natürlichen Kräfte des Bodens zur Erzeugung von Pflanzen und Tieren sowie die Verwertung der dadurch selbst gewonnenen Erzeugnisse. 2Zum land- und forstwirtschaftlichen Vermögen gehören alle Wirtschaftgüter, die einem Betrieb der Land- und Forstwirtschaft zu diesem Zweck auf Dauer zu dienen bestimmt sind.

(2) 1Die wirtschaftliche Einheit des land- und forstwirtschaftlichen Vermögens ist der Betrieb der Land- und Forstwirtschaft. 2Wird ein Betrieb der Land- und Forstwirtschaft in Form einer Personengesellschaft oder Gemeinschaft geführt, sind in die wirtschaftliche Einheit auch die Wirtschaftsgüter einzubeziehen, die einem oder mehreren Beteiligten gehören, wenn sie dem Betrieb der Land- und Forstwirtschaft auf Dauer zu dienen bestimmt sind.

(3) Zu den Wirtschaftsgütern, die der wirtschaftlichen Einheit Betrieb der Land- und Forstwirtschaft zu dienen bestimmt sind, gehören insbesondere

1. der Grund und Boden,
2. die Wirtschaftsgebäude,
3. die stehenden Betriebsmittel,
4. der normale Bestand an umlaufenden Betriebsmitteln,
5. die immateriellen Wirtschaftsgüter,
6. die Wohngebäude und der dazugehörende Grund und Boden.
Als normaler Bestand an umlaufenden Betriebsmitteln gilt ein solcher, der zur gesicherten Fortführung des Betriebs erforderlich ist.

(4) Zum land- und forstwirtschaftlichen Vermögen gehören nicht

1. Grund und Boden sowie Gebäude und Gebäudeteile, die nicht land- und forstwirtschaftlichen Zwecken dienen,
2. Kleingartenland und Dauerkleingartenland,
3. Geschäftsguthaben, Wertpapiere und Beteiligungen,
4. über den normalen Bestand hinausgehende Bestände an umlaufenden Betriebsmitteln,
5. Tierbestände oder Zweige des Tierbestands und die hiermit zusammenhängenden Wirtschaftsgüter (zum Beispiel Gebäude und abgrenzbare Gebäudeteile mit den dazugehörenden Flächen, Betriebsmittel), wenn die Tiere weder zur landwirtschaftlichen Nutzung noch nach § 175 zu den übrigen land- und forstwirtschaftlichen Nutzungen gehören. Die Zugehörigkeit der landwirtschaftlich genutzten Flächen zum land- und forstwirtschaftlichen Vermögen wird hierdurch nicht berührt,
6. Geldforderungen und Zahlungsmittel,
7. Pensionsverpflichtungen.

(5) Verbindlichkeiten gehören zum land- und forstwirtschaftlichen Vermögen, soweit sie nicht im unmittelbaren wirtschaftlichen Zusammenhang mit den in Absatz 4 genannten Wirtschaftsgütern stehen.