EUV

Vertrag über die Europäische Union

Vertrag über die Europäische Union (konsolidierte Fassung)

Vom 29.7.1992

Neugefasst am 17.12.2007

Zuletzt geändert am 7.6.2016

Titel I
GEMEINSAME BESTIMMUNGEN
Art. 1(ex-Art. 1 EUV) Art. 2 Art. 3(ex-Art. 2 EUV) Art. 4 Art. 5(ex-Art. 5 EGV) Art. 6(ex-Art. 6 EUV) Art. 7(ex-Art. 7 EUV) Art. 8
Titel II
BESTIMMUNGEN ÜBER DIE DEMOKRATISCHEN GRUNDSÄTZE
Art. 9 Art. 10 Art. 11 Art. 12
Titel III
BESTIMMUNGEN ÜBER DIE ORGANE
Art. 13 Art. 14 Art. 15 Art. 16 Art. 17 Art. 18 Art. 19
Titel IV
BESTIMMUNGEN ÜBER EINE VERSTÄRKTE ZUSAMMENARBEIT
Art. 20(ex-Art. 27a bis 27e, 40 bis 40b und 43 bis 45 EUV und ex-Art. 11 und 11a EGV)
Titel V
ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN ÜBER DAS AUSWÄRTIGE HANDELN DER UNION UND BESONDERE BESTIMMUNGEN ÜBER DIE GEMEINSAME AUSSEN- UND SICHERHEITSPOLITIK
Kapitel 1
ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN ÜBER DAS AUSWÄRTIGE HANDELN DER UNION
Art. 21 Art. 22
Kapitel 2
BESONDERE BESTIMMUNGEN ÜBER DIE GEMEINSAME AUSSEN- UND SICHERHEITSPOLITIK
Abschnitt 1
GEMEINSAME BESTIMMUNGEN.
Art. 23 Art. 24(ex-Art. 11 EUV) Art. 25(ex-Art. 12 EUV) Art. 26(ex-Art. 13 EUV) Art. 27 Art. 28(ex-Art. 14 EUV) Art. 29(ex-Art. 15 EUV) Art. 30(ex-Art. 22 EUV) Art. 31(ex-Art. 23 EUV) Art. 32(ex-Art. 16 EUV) Art. 33(ex-Art. 18 EUV) Art. 34(ex-Art. 19 EUV) Art. 35(ex-Art. 20 EUV) Art. 36(ex-Art. 21 EUV) Art. 37(ex-Art. 24 EUV) Art. 38(ex-Art. 25 EUV) Art. 39 Art. 40(ex-Art. 47 EUV) Art. 41(ex-Art. 28 EUV)
Abschnitt 2
BESTIMMUNGEN ÜBER DIE GEMEINSAME SICHERHEITS- UND VERTEIDIGUNGSPOLITIK
Art. 42(ex-Art. 17 EUV) Art. 43 Art. 44 Art. 45 Art. 46
Titel VI
SCHLUSSBESTIMMUNGEN
Art. 47 Art. 48(ex-Art. 48 EUV) Art. 49(ex-Art. 49 EUV) Art. 50 Art. 51 Art. 52 Art. 53(ex-Art. 51 EUV) Art. 54(ex-Art. 52 EUV) Art. 55(ex-Art. 53 EUV)
Titel I
GEMEINSAME BESTIMMUNGEN

Art. 1

(ex-Art. 1 EUV)

Durch diesen Vertrag gründen die HOHEN VERTRAGSPARTEIEN untereinander eine EUROPÄISCHE UNION (im Folgenden „Union“), der die Mitgliedstaaten Zuständigkeiten zur Verwirklichung ihrer gemeinsamen Ziele übertragen.

Dieser Vertrag stellt eine neue Stufe bei der Verwirklichung einer immer engeren Union der Völker Europas dar, in der die Entscheidungen möglichst offen und möglichst bürgernah getroffen werden.

1Grundlage der Union sind dieser Vertrag und der Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (im Folgenden „Verträge“). 2Beide Verträge sind rechtlich gleichrangig. 3Die Union tritt an die Stelle der Europäischen Gemeinschaft, deren Rechtsnachfolgerin sie ist.